Land Rover Defender Hard Top begleitet Benedikt Bösel auf seinem innovativen Weg zur Landwirtschaft der Zukunft

21 May 2021

Neuer Land Rover Defender Markenbotschafter mit starker Zukunftsvision

  • Wegbereiter: Landwirt Benedikt Bösel testet nachhaltige Landwirtschaftskonzepte in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler:innen und Start-ups
  • Zuverlässiger Partner: In seinem Arbeitsalltag in dem Familienbetrieb Gut & Bösel - eine Stunde östlich von Berlin - ist der robuste und vielseitige Defender Hard Top sein unverzichtbarer Begleiter
  • Gemeinsame Vision: Land Rover und Benedikt Bösel setzen auf bewährte Stärken, um Wandel zu schaffen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Spannende Eindrücke findet man unter: https://www.youtube.com/watch?v=42sg6mf9YTk

 

Kronberg, 21.05.2021 – Kaum ein Fahrzeug steht mehr für das Überwinden von Herausforderungen und Erreichen ambitionierter Ziele wie der Land Rover Defender. Die Nutzfahrzeugversion – der Defender Hard Top – ist hierbei das strapazierfähigste und praktischste Mitglied der Defender-Familie. Kein Weg ist zu weit und keine Mission zu schwer. So liegt es in der Natur der Sache für die Allrad-Legende, sich zurück zu ihren landwirtschaftlichen Wurzeln zu begeben – und das im Auftrag der Zukunft: Der Defender Hard Top begleitet ab sofort Benedikt Bösel, Agrarökonom, Gründer und Geschäftsführer von Gut & Bösel, auf seinem Weg zur Landwirtschaft der Zukunft. Bei seiner täglichen Arbeit im Familienbetrieb in Alt Madlitz (Brandenburg) und der Suche nach zukunftsfähigen Landwirtschaftskonzepten ist das robuste und vielseitige Nutzfahrzeug ein verlässlicher und unverzichtbarer Partner.

Land Rover und Benedikt Bösel vereint die gemeinsame Vision, bewährte Stärken zu nutzen, um mehr aus der Welt zu machen und die Zukunft zu gestalten. Einst gebaut, um Farmern nach dem Zweiten Weltkrieg den Wiederaufbau der Landwirtschaft zu erleichtern, unterstützt der Defender in der Nutzvariante nun Benedikt Bösel und sein Team bei seiner anspruchsvollen Mission.

Benedikt Bösel hat vor einigen Jahren seine Karriere in der Finanzbranche aufgegeben und ist ebenfalls zu seinen landwirtschaftlichen Wurzeln zurückgekehrt, um als studierter Agrarökonom den Familienbetrieb in Brandenburg zu übernehmen und unter dem Leitgedanken „Beyond Farming“ auf regenerative Landwirtschaft umzustellen. Seine ambitionierten Ziele: Er möchte mithilfe von innovativen und nachhaltigen Landnutzungsmodellen zu einem Systemwandel in der Landwirtschaft beitragen, um Landwirt:innen trotz der immer schwierigeren klimatischen Bedingungen ertragreiche Ernten und rentable Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Besonders in Brandenburg, einem schwierigen Standort mit nährstoffarmen Böden und immer häufigeren Dürren.

Land Rover Defender Hard Top begleitet Benedikt Bösel auf seinem innovativen Weg zur Landwirtschaft der Zukunft

Wandel erfordert Mut und Ausdauer – Eigenschaften, die tief in der Land Rover DNA verankert sind. Der Defender Hard Top wurde für die härtesten Aufgaben entwickelt und besonders in der Landwirtschaft kann er mit seiner robusten Geländefähigkeit, Zuverlässigkeit und praktischen Vielseitigkeit seine Stärken voll ausspielen. Deshalb ist er der ideale Partner für Landwirt:innen und visionäre Unternehmer:innen wie Benedikt Bösel und wir freuen uns, ihn auf seiner wichtigen Suche nach Lösungen für die Landwirtschaft der Zukunft unterstützen und begleiten zu können.

Christian Löer
Director Marketing & PR, Jaguar Land Rover Deutschland

Dazu testet Benedikt Bösel mit seinem Team auf Gut & Bösel verschiedene innovative Ansätze der regenerativen Landwirtschaft, bei der die Gesundheit des Bodens stets im Mittelpunkt steht. Seine Zusammenarbeit mit starken Partner:innen, Wissenschaftler:innen und Start-ups spielt dabei eine entscheidende Rolle – nicht zuletzt, um neue Erkenntnisse in seine tägliche Arbeit einfließen zu lassen. In der regenerativen Landwirtschaft werden Pflanzen, Bäume und Tiere intelligent miteinander kombiniert, um Nährstoffkreisläufe zu schließen, Biodiversität aufzubauen, Kohlenstoff langfristig im Boden zu speichern sowie Lebensmittel mit besonders hoher Nährstoffdichte herzustellen. Gleichzeitig werden Tiere art- und wesensgerecht behandelt und ein faires Auskommen für die Menschen ermöglicht.

Dazu testet Benedikt Bösel mit seinem Team auf Gut & Bösel verschiedene innovative Ansätze der regenerativen Landwirtschaft, bei der die Gesundheit des Bodens stets im Mittelpunkt steht. Seine Zusammenarbeit mit starken Partner:innen, Wissenschaftler:innen und Start-ups spielt dabei eine entscheidende Rolle – nicht zuletzt, um neue Erkenntnisse in seine tägliche Arbeit einfließen zu lassen. In der regenerativen Landwirtschaft werden Pflanzen, Bäume und Tiere intelligent miteinander kombiniert, um Nährstoffkreisläufe zu schließen, Biodiversität aufzubauen, Kohlenstoff langfristig im Boden zu speichern sowie Lebensmittel mit besonders hoher Nährstoffdichte herzustellen. Gleichzeitig werden Tiere art- und wesensgerecht behandelt und ein faires Auskommen für die Menschen ermöglicht.

 Land Rover Defender Hard Top begleitet Benedikt Bösel auf seinem innovativen Weg zur Landwirtschaft der Zukunft
Land Rover Defender Hard Top begleitet Benedikt Bösel auf seinem innovativen Weg zur Landwirtschaft der Zukunft

Ein gesundes Ökosystem und ein gesunder Boden ist die Basis für unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder. Deshalb testen und entwickeln wir in einer der trockensten Regionen Deutschlands Landnutzungsmodelle, die auf die Bedürfnisse der Menschen und des Ökosystems eingehen, indem sie im Einklang mit der Natur konzipiert werden, nicht gegen sie. Der Wandel in der Landwirtschaft ist insbesondere ein gesellschaftlicher Wandel. Dafür müssen wir die Potentiale und die bereits heute erbrachten Leistungen von Landwirt:innen mehr in den Vordergrund stellen. Dafür bedarf es starker Partner:innen wie Land Rover, die einen weltweiten Ruf haben und altes Wissen mit neuen technologischen Möglichkeiten kombinieren.

Benedikt Bösel
Agrarökonom, Gründer und Geschäftsführer von Gut & Bösel
Land Rover Defender Hard Top begleitet Benedikt Bösel auf seinem innovativen Weg zur Landwirtschaft der Zukunft

Highlights des Defender Hard Top:

  • Großzügiger Laderaum: Den Defender Hard Top gibt es als Version 90 und 110 – mit großzügigen Ladevolumina von 1355 bzw. 2059 Litern und bis zu 670 bzw. 800 Kilogramm Nutzlast
  • Fachkraft auf und abseits der Straßen: Der Defender Hard Top kann bis zu 900 mm tiefe Wasserläufe durchqueren und 3,5 Tonnen schwere Anhänger an den Haken nehmen – der erweiterte Anhängerassistent macht das Anhängen und Manövrieren zum Kinderspiel
  • Durchdachter Innenraum: Der flexibel nutzbare Laderaum verfügt über Gummifußboden mit eingelassenen Staufächern, Zurrpunkte, Befestigungshaken und eine dachhohe Trennwand zum Fahrerabteil
  • Alles im Blick: Innenrückspiegel mit ClearSight Smart View-Technologie und 3-D-Surround-Kamera erlauben einen ungehinderten Rundumblick auf das Fahrzeug und seine Umgebung – ideal beim Manövrieren oder im Gelände
  • Komfortabler Arbeitsplatz: Im Passagierabteil des neuen Defender Hard Top finden bis zu drei Personen Platz – mit klappbarem Notsitz und modernsten Technologien für Konnektivität und Sicherheit
  • Mild-Hybrid Ingenium-Dieselantriebe: Für einen kraftvollen und effizienten Betrieb sorgen im neuen Defender Hard Top drei Reihensechszylinder-Diesel aus der Ingenium-Motorenfamilie mit Mild-Hybrid Antrieb, gekoppelt mit Achtstufenautomatik und dem neuen Intelligent All-Wheel Drive

Further information

Weitere Einblicke zu Benedikt Bösels Arbeit und dem Einsatz des Defender Hard Top erhalten Sie auf instagram.com/benediktboesel

 

Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter

https://media.landrover.com/de-de

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/landrover.de

instagram.com/landroverde

YouTube/Land Rover Deutschland

 

#TeamDefender #beyondfarming #farmingfriday #regenerativeagriculture

 

Gut & Bösel

Das Team von Gut & Bösel testet und entwickelt multifunktionale, regenerative Landnutzungsmodelle wie Agroforst, syntropische Landwirtschaft, ganzheitliches Weidemanagement sowie mikrobielle Kompostierungsverfahren mit dem Glauben, dass Landwirtschaft der mit Abstand wichtigste Hebel ist, um die großen Probleme unserer Zeit zu lösen: Klimaveränderung, Gesundheit, Biodiversität, Bildung und die Entwicklung ländlicher Räume. Dafür arbeiten sie mit vielen Partner:innen zusammen, um Lösungen für eine Landwirtschaft zu finden, die Nährstoffkreisläufe schließt, Boden verbessert, Biodiversität erhöht und nährstoffreiche Lebensmittel produziert, um Landwirt:innen unabhängiger und selbstbestimmter zu machen.

Weitere Informationen unter: www.gutundboesel.org

 

Land Rover

Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Luxus-SUVs und Premium-Allradfahrzeugen. Seit 1948 entwickelt und produziert Land Rover authentische Geländewagen, die sich weltweit nicht nur mit ihrer Geländetauglichkeit und ihrer großen Bandbreite an Fähigkeiten über die Modellpalette hinweg einen unverwechselbaren Namen gemacht haben, sondern auch mit ihrem einzigartigen Design. Die Modellpalette umfasst den Land Rover Defender, Land Rover Discovery, Land Rover Discovery Sport, Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar und Range Rover. 80 Prozent dieser Modellreihen werden in über 100 Länder exportiert. Im Juni 2020 wurde nach rund 70 Jahren seit der Geburt des ersten Land Rover die Neuauflage dieser Ikone eingeführt. Der neue Land Rover Defender wird in drei Karossoerievarianten angeboten als Defender 90, 110 und Hardtop. Seit dem Modelljahr 2018 gehört zu der breit angelegten Triebwerkspalette ein neu entwickelter Plug-in Hybridantrieb (PHEV) aus Benzin- und Elektromotor, der aktuell für fast alle Modelle erhältlich ist. Bis Ende des Jahrzehnts wird Land Rover für jede Modellpalette auch eine vollelektrische Variante bieten.

 

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
61476 Kronberg im Taunus 


Vanessa Olk, Press Officer Land Rover
Telefon: 0 61 73 32 71-123, volk1@jaguarlandrover.com

 

Über Jaguar Land Rover

„Reimagine“ – Die Zukunft des modernen Luxus neu gestalten

„REIMAGINE“ – Mit seinen zwei starken und individuellen Marken interpretiert Jaguar Land Rover die Zukunft des modernen Luxus neu.

Unsere aktuelle Modellpalette umfasst ein vollelektrisches Modell, Plug-in-Hybrid- und Mild-Hybrid-Modelle sowie Fahrzeuge mit neuesten Diesel- und Benzinmotoren. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2020 verkaufte Jaguar Land Rover 425.974 Fahrzeuge in 127 Ländern. Land Rover ist mit seinen drei Modellfamilien Range Rover, Discovery und Defender der weltweit führende Hersteller von Luxus-SUVs und Premium-Allradfahrzeugen. Jaguar war der erste etablierte Premiumhersteller mit einem vollelektrisch betriebenen SUV, dem Jaguar I-PACE.

Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungszentren, drei Produktionsstandorten und einem Motorenwerk in Großbritannien. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Drei unserer sieben Technologiezentren befinden sich in Großbritannien, in Manchester, Warwick und London – global verfügen wir über weitere Zentren in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Shanghai (China).

Im Zentrum unserer „Reimagine“-Strategie steht die Elektrifizierung der Marken Land Rover und Jaguar mit jeweils klar definierten, eigenständigen Charakteren. Alle Jaguar und Land Rover Modelle werden bis Ende des Jahrzehnts in rein elektrischer Form erhältlich sein. Bis 2039 sollen alle Arbeitsprozesse und Produkte sowie die Lieferkette CO2-neutral sein.

Jaguar Land Rover ist seit 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Tata Motors und hat dadurch innerhalb der gesamten Tata Gruppe direkten Zugang zu führenden Unternehmen in den Bereichen Technologie und Nachhaltigkeit.

Notes to Editors

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Defender Modelljahr 2022

Defender 90 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100 km; 204-199 g/km)

Defender 90 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100 km; 204-199 g/km)

Defender 90 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,7-7,6 l/100 km; 204-199 g/km)

Defender 90 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,9-9,6 l/100 km; 225-217 g/km)

Defender 90 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,9-9,6 l/100 km; 226-219 g/km)

Defender 90 V8 Automatikgetriebe mit 386 kW (525 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 12,8 l/100 km; 290 g/km)

 

Defender 110 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8-7,6 l/100 km; 205-200 g/km)

Defender 110 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8-7,6 l/100 km; 205-200 g/km)

Defender 110 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: : 7,8-7,6 l/100 km; 205-200 g/km)

Defender 110 P300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,0-9,6 l/100 km; 227-218 g/km)

Defender 110 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,9-9,6 l/100 km; 227-220 g/km)

Defender 110 P400e Automatikgetriebe mit 297 kW (404 PS), AWD PHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 2,9-2,8 l/100 km; 66-64 g/km,    kombinierter Stromverbrauch: 24,5-23,8 kWh/100 km)

Defender 110 V8 Automatikgetriebe mit 386 kW (525 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 12,8 l/100 km; 290 g/km)

 

Defender Hard Top 90 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8 l/100 km; 207 g/km)

Defender Hard Top 110 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8 l/100 km; 207 g/km)

Defender Hard Top 110 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 7,8 l/100 km; 207 g/km)

 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Jaguar Land Rover Vertragspartnern, bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH und bei der DAT Deutschland Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.
Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.