Einzigartiger Hybrid Defender 110 bringt den Rugby-Weltpokal zu den Fans

16 Juni 2023

Countdown zur Weltmeisterschaft in Frankreich läuft

  • Defender ist weltweiter Partner des „Rugby World Cup France 2023“ und offizielles Fahrzeug der diesjährigen Rugby-Weltmeisterschaft
  • Das Unikat des Defender 110 reist als „Rugby World Cup 2023 Trophy Car“ mit dem WM-Siegerpokal durch verschiedene französische Städte
  • Der maßgeschneiderte Defender 110 ist im Heck als rollende Vitrine ausgelegt, in der der „Webb Ellis Cup“ jederzeit bei optimalen Temperatur- und Lichtverhältnissen zu sehen ist

Kronberg, 13. Juni 2023 – Ehre, wem Ehre gebührt: Rund 100 Tage vor dem Auftakt der Rugby-Weltmeisterschaft geht eine einzigartige Sonderausgabe der Automobilikone Defender 110 an den Start, die in den kommenden Wochen in besonderer Mission unterwegs sein wird: Das Defender Unikat transportiert mit dem „Webb Ellis Cup“ den WM-Pokal durch das Gastgeberland Frankreich. Bei dem „Rugby World Cup 2023 Trophy Car“ handelt es sich um eine einzigartige Sonderausgabe des Defender 110 mit Hybridantrieb, dessen Heck mit zahlreichen technischen Finessen für eine optimale Präsentation der begehrten Trophäe umgebaut wurde.

Nach der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen gehört die Rugby-Weltmeisterschaft zu den bedeutendsten Sportereignissen des Planeten. Vor allem in den englischsprachigen Ländern des Commonwealth, aber auch in Frankreich, Argentinien oder Japan fesselt der Kampf um die WM-Krone der rauen Sportart Millionen.

Seit 1987 trifft sich die globale Rugby-Elite alle vier Jahre zum Titelkampf. Gastgeber in diesem Jahr wird vom 8. September bis 28. Oktober Frankreich sein. Für den Defender bietet sich damit eine hervorragende Gelegenheit, seine jahrzehntelange Verbindung zum Rugby nochmals zu vertiefen und aufzuzeigen, dass auch im Sport die Grenzen des Möglichen überschritten werden können. So fungiert Land Rover als weltweiter Partner und offizieller Fahrzeugpartner der Rugby-WM 2023, zu der allein in den Stadien rund 2,6 Millionen Besucher:innen erwartet werden. Auch das Thema Nachhaltigkeit verbindet das sportliche Großereignis mit dem robusten Geländewagen aus dem Vereinigten Königreich.

Um die Aufmerksamkeit für das sportliche Großereignis weiter zu schüren, geht der WM-Pokal auf große Reise. Rund 100 Tage dauert die „Rugby World Cup Trophy Tour“ durch Frankreich – und ganz gleich, wo sich die Rugby-Fans versammeln: Der Defender 110 wird die 47 Zentimeter hohe und drei Kilo schwere Trophäe zuverlässig und sicher zu ihnen bringen.

Der exklusive Defender 110 wurde nämlich von den Spezialist:innen der JLR Abteilung Special Vehicle  im englischen Coventry eigens für den Einsatz im Vorfeld der Rugby-WM entwickelt und gebaut. Während ein Hybridantrieb für den effizienten und emissionsarmen Antrieb des Defender 110 sorgt, zeigt sich das Heck als rollender Trophäenschrank.

Ohne die unverwechselbare Silhouette des Offroaders zu verändern, integrierten die SV Ingenieur:innen in den Defender 110 eine großzügige Vitrine, in der hochentwickelte Technologie dem „Webb Ellis Cup“ optimale Bedingungen sowie beste Licht-, Sicht- und Klimaverhältnisse garantiert. Dezente Logos des „Rugby World Cup France 2023“ und der Partnerschaft mit dem Defender runden die besondere Optik des 4x4-Unikats ab.

The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car
The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car
The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car
The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car
The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car
The Rugby World Cup 2023 Defender Trophy Car

Wir freuen uns, dass die Trophy Tour vor der Rugby-Weltmeisterschaft 2023 auf eine Reise durch das Gastgeberland geht. Rugby steht für Entschlossenheit, Integrität, Mut und Leistungsfähigkeit: alles Kernmerkmale des Defender. Unsere Partnerschaft und das exklusiv geschaffene Rugby World Cup 2023 Trophy Car zelebrieren diese gemeinsamen Werte. Wir freuen uns, in diesem Sommer im Rahmen der Trophy Tour bestehenden und neuen Defender Kunden zu begegnen.

Philippe Robbrecht
Executive Director, JLR Frankreich

Ich bin stolz auf mein Team, das dieses wunderbare Rugby World Cup 2023 Trophy Car geschaffen hat. Mit dem Defender wird das Unmögliche möglich – und es ist sehr spannend, dass unser Modell eine derart bedeutende Rolle im Rahmen dieses fantastischen Turniers spielt.

Richard Woolley
Studio Director, Brand Creation bei JLR

Die Trophy Tour durch das WM-Gastgeberland Frankreich startet bei der Endrunde der „Top 14“ in Biarritz, der Endrunde der französischen Rugby-Meisterschaft. Anschließend werden der Defender 110 Hybrid als offizielles „Rugby World Cup 2023 Trophy Car“ und der mit ihm reisende „Webb Ellis Cup“ bei verschiedenen Rugby-Veranstaltungen und in Händlerbetrieben zu Gast sein: reichlich Gelegenheit für Rugby-Fans und Defender Freunde zu einzigartigen Fotoshootings.

Bis zum 14. August dauert die Trophy Tour, ehe am 8. September im Stade de France in Saint-Denis nahe Paris mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber Frankreich und Neuseeland die 10. Rugby-Weltmeisterschaft startet. Das gleiche Stadion ist dann am 28. Oktober auch Schauplatz des WM-Finales.

Further information

Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter:

https://media.landrover.com/de-de 

 

Folgen Sie unseren spannenden Abenteuern auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/landrover.de

instagram.com/landroverde

YouTube/Land Rover Deutschland

 

Die Zukunft des modernen Luxus durch Design neu erfinden

Mit seinen eigenständigen Marken erfindet Jaguar Land Rover die Zukunft des modernen Luxus durch Design neu.

Unsere aktuelle Modellpalette umfasst vollelektrische, Plug-in Hybrid- und Mildhybrid-Modelle sowie Fahrzeuge mit neuesten Diesel- und Benzinmotoren. Die Produkte von Jaguar und Land Rover sind weltweit gefragt. Land Rover ist mit seinen drei Marken Range Rover, Discovery und Defender der weltweit führende Hersteller von Luxus-SUV. Jaguar ist die erste Marke überhaupt, die im Premiumsegment ein rein elektrisch angetriebenes Performance-SUV angeboten hat: den Jaguar I-PACE.

Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungszentren, drei Produktionsstandorten, einem Motorenwerk und einem Batteriemontagewerk in Großbritannien. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Drei unserer sieben Technologiezentren sind in Großbritannien angesiedelt: in Manchester, Warwick (NAIC) und London. Weitere Standorte befinden sich in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Shanghai (China).

Im Mittelpunkt unserer „Reimagine“-Strategie steht die Elektrifizierung der beiden Marken Land Rover und Jaguar mit zwei klar definierten, eigenständigen Charakteren. Alle Modelle von Jaguar und Land Rover werden bis zum Ende des Jahrzehnts rein elektrisch erhältlich sein. Dies markiert den Beginn der Reise des Unternehmens, bis 2039 in seiner gesamten Lieferkette, seinen Produkten und seinem Betrieb CO2-neutral zu werden.

Jaguar Land Rover ist seit 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Tata Motors und hat dadurch innerhalb der gesamten Tata-Gruppe direkten Zugang zu führenden globalen Akteuren in den Bereichen Technologie und Nachhaltigkeit.

 

 

Über Land Rover

Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von modernen Luxus-SUVs und -Allradfahrzeugen. Seit 1948 entwickelt und produziert Land Rover authentische Geländewagen, die sich weltweit nicht nur mit ihrer Geländetauglichkeit und ihrer großen Bandbreite an Fähigkeiten über die Modellpalette hinweg einen unverwechselbaren Namen gemacht haben, sondern auch mit ihrem einzigartigen Design. Die Modellpalette umfasst die Defender Modellfamilie in den Versionen 90, 110 und 130 sowie Hard Top, die Discovery Modellfamilie mit Discovery und Discovery Sport sowie die Modellfamilie der Spitzenklasse mit Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar und Range Rover Evoque. Zu der breit angelegten Triebwerkspalette gehören Plug-in Hybridantriebe (PHEV) aus Benzin- und Elektromotor, die in Neuauflage in Range Rover und Range Rover Sport im Sommer 2022 Premiere feierten. 2024 wird der erste vollelektrische Range Rover vorgestellt und bis Ende des Jahrzehnts wird Land Rover für jede Modellpalette auch eine vollelektrische Variante bieten.

 

Weitere Informationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com und linkedin.com/jlrdeutschland

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Campus Kronberg 7
61476 Kronberg im Taunus 


Na Li, Head of Brand Marketing & PR Land Rover

Telefon: 0 61 73 32 71-555, nli1@jaguarlandrover.com

Maria Bach, Pressereferentin Land Rover

Telefon: 0162 286 77 49, Mbach1@partner.jaguarlandrover.com

 

Notes to Editors

Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Defender Modelljahr 2024 (WLTP - max.**)

Defender 90 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,9 l/100 km; 233 g/km)

Defender 90 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,9 l/100 km; 233 g/km)

Defender 90 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,9 l/100 km; 233 g/km)

Defender 90 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11,3 l/100 km; 254 g/km)

Defender 90 P525 V8 Automatikgetriebe mit 386 kW (525 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 14,6 l/100 km; 329 g/km)

 

Defender 110 D200 Automatikgetriebe mit 147 kW (200 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 240 g/km)

Defender 110 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 241 g/km)

Defender 110 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 241 g/km)

Defender 110 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11,5 l/100 km; 260 g/km)

Defender 110 P400e Automatikgetriebe mit 297 kW (404 PS), AWD PHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 3,1 l/100 km; 70 g/km,
kombinierter Stromverbrauch: 26,0 kWh/100 km)

Defender 110 P525 V8 Automatikgetriebe mit 386 kW (525 PS), AWD
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 14,7 l/100 km; 333 g/km)

 

Defender 130 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 241 g/km)

Defender 130 D300 Automatikgetriebe mit 221 kW (300 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 241 g/km)

Defender 130 P400 Automatikgetriebe mit 294 kW (400 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11,6 l/100 km; 262 g/km)

Defender 130 P500 Automatikgetriebe mit 368 kW (500 PS), AWD MEHV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 14,8 l/100 km; 335 g/km)

 

Defender Hard Top 90 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,1 l/100 km; 239 g/km)

Defender Hard Top 110 D250 Automatikgetriebe mit 183 kW (249 PS), AWD MHEV
(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 9,2 l/100 km; 241 g/km)

 

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Verbrauchs- und Emissionswerte für Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar, Range Rover Evoque, Defender, Discovery, Discovery Sport: 

Kraftstoffverbrauch nach WLTP* (jeweils max. komb.): Defender 130 P500: 14,8 l/100 km – Range Rover P460e / P550e AWD Plug-in Hybrid und Range Rover Sport P440e/P510e AWD Plug-in Hybrid: 0,9 l/100 km†† 

CO2-Emissionen nach WLTP* (jeweils max. komb.): Defender 130 P500: 335 g/km – Range Rover Sport P510e Plug-in Hybrid: 20 g/km†† 

Stromverbrauch nach WLTP* (jeweils max. komb.): Range Rover P510e AWD Plug-in Hybrid: 29,8 kWh/100 km – Range Rover Evoque P300e Plug-in Hybrid: 18,8 kWh/100 km†† 

 

† Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

†† WLTP bezeichnet das neue europäische Prüfverfahren, um den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen von PKW zu berechnen. Dabei werden der Kraftstoff- und Energieverbrauch, die Reichweite sowie die Emissionen gemessen. Es dient dazu, realistischere Verbrauchswerte zu liefern. Die Fahrzeuge werden dabei mit Sonderausstattung und einem anspruchsvolleren Fahrprofil unter schwierigeren Testbedingungen geprüft. Die Werte wurden mit einer vollständig geladenen Batterie ermittelt.